Tim McMillan & Rachel Snow

Ungezähmt schubladenfrei

Tim McMillan aus dem australischen Melbourne ist ein abtrünniger Durchschnittsbürger und ein ganz und gar einzigartiger Musiker. Er präsentiert seine virtuosen akustischen Fähigkeiten in nahezu athletischen Gitarrenkniffen und einem scharfsinnigen und melodischen Songwriting.

Musiker werden gerne einem bestimmten Genre zugeordnet, in einer Schublade verstaut und bei Bedarf wieder herausgeholt. Doch für Tim McMillan passt keine Schublade. Er ist überall und doch nirgendwo einzuordnen. „Goblincore“ nennt McMillan seinen unverwechselbaren Stil, „Goblin“ bedeutet „Kobold“. Und wie ein Kobold springt der Australier auch zwischen den Stilen umher und beeindruckt sein Publikum immer wieder mit seiner Fingerfertigkeit. Der Gitarrist versteht es, die Genre-Grenzen zu sprengen, er ist auf seinem Instrument ein Ausnahmekönner. Sein Gesang fügt sich dabei weich in die gitarrenorientierten Klänge ein. Mit diesem überaus erfolgreichen Mix aus diversen Stilrichtungen gastierte er weltweit und spielte mit Gitarrenlegenden wie Al Di Meola oder Dominic Miller (Sting).

Zusammen mit der hochtalentierten Violinistin Rachel Snow verbindet Tim McMillan eine unverwechselbare Mischung aus musikalischen Stilen wie Fingerstyle-Gitarre, Celtic Rock, Folk, Metal & Jazz. Tims und Rachels Konzerte sind mit urkomischen Lebensgeschichten aus dem australischen Busch und athletischen Gitarrenstunts gefüllt. Die lebendigen Auftritte, ihr Sinn für Humor und die Fähigkeit, das Publikum zu begeistern, haben sie zu Recht zu beliebten Live-Künstlern gemacht.

Weitere Informationen zu Tim McMillan und Rachel Snow finden Sie auf deren Homepage unter www.timmcmillan.net.

x

  • Termin: Samstag, 19. September 2020

  • Ort: Alte Schule

  • Beginn: 20:30 Uhr (bereits ausverkauft!), zusätzlicher Termin um 18 Uhr (bereits ausverkauft!)

  • Einlass: 20 Uhr für die Veranstaltung um 20:30 Uhr, 17:30 Uhr für die Veranstaltung um 18 Uhr

x
© Foto: Kellie Fernando