Programm Eintrittskarten Auftrittsorte Rückblick Wir über uns Links
Startseite Rückblick Unsere Künstlergalerie

Rückblick


Unsere Künstlergalerie Besiedlungszug 2006 Vor der Vereinsgründung

Kleinkunst-News Mobile Kontakt Download Suchen Impressum

Ben Sands

am 23.04.2004 in der Alten Schule

Grosse Entfernungen nahmen manche seiner Fans gerne in Kauf, um Ben Sands bei seinem Konzert in der Alten Schule, das von der Kulturkommode Osterburken veranstaltet wurde, erleben zu können. So durfte man den Abend getrost - dem Titel seines Eröffnungssongs gemäss - unter dem Motto "Among friends again" sehen.

Von Beginn an vermochte es der sympathische Songwriter aus Newry/Irland, eine intime und herzliche Atmosphäre zwischen Künstler und Publikum zu erzeugen, nicht zuletzt durch die rührenden Geschichten und witzigen Anekdoten, die er von seinen unzähligen Konzert-Reisen zu berichten wusste. Viele dieser Begebenheiten verarbeitet Ben Sands in seiner Musik, und so ist diese geprägt durch eine Mischung aus Melancholie und dezentem Humor.

Einfühlsam singt der Ire von unerfüllten Träumen ("In Berlin") und verlorener Liebe ("Supermarket wine"), bringt aber genauso mit Songs wie "Back on the diet on monday" seine Zuhörer zum Schmunzeln und Mitsingen. An der Gitarre begleitet er sich mit gekonntem Fingerpicking, welches insbesondere dann deutlich wird, wenn er zu traditionellen Tunes in die Mandolinen-Saiten greift.
Dass seine Wurzeln ursprünglich im Irish Folk gründen, ist unüberhörbar. Ben Sands jedoch verbindet diesen Stil mit zeitgenössischer Songwriter-Kunst und hält ihn auf eben diese Weise lebendig, ohne sich dabei dem typischen Folklore-Repertoire bedienen zu müssen.

Ben Sands in der Alten Schule

Mit seiner Songauswahl und seiner weichen, melodischen Stimme präsentierte sich Ben Sands als ein Musiker, der mit eher leisen irischen Tönen Alltagsgeschichten in wunderschöne Lieder verpackt, was das Osterburkener Publikum an diesem Abend sichtlich genoss.

Text: Martin Hammer
Photos: Michael Pohl